Real festigt Rang zwei: 1:0-Sieg gegen Santander

Lesedauer: 3 Min
Deutsche Presse-Agentur

Spaniens Nationaltorwart Iker Casillas hat mit Real Madrid den siebten Sieg in Serie gefeiert und zugleich Fußball-Geschichte geschrieben.

Gegen Racing Santander, das die „Königlichen 1:0 (0:0) besiegen konnten, absolvierte der 27-Jährige sein 454. Spiel für den Rekordmeister und stellte damit den Rekord von Paco Buyo ein, der bis 1997 das Tor der Madrilenen gehütet hatte. Allerdings war Buyo damals zehn Jahre älter als sein Nachfolger Casillas, der in der Presse inzwischen als „Engel mit Handschuhen“ gefeiert wird. „Ich fühle mich gut, und ich glaube, das Beste kommt noch“, sagte der Real-Schlussmann selbstbewusst.

Viel mehr gab es angesichts des schwachen Spiels der ehemaligen Mannschaft von Bernd Schuster aber nicht zu feiern. „Real Madrid geht es nur noch ums Überleben“, kritisierte die Zeitung „El País“ am Sonntag. Und das Sportblatt „As“ meinte: „Besser nicht hinschauen!“ Schlechte Noten gab es auch für den früheren HSV-Kapitän Rafael van der Vaart, der erneut nicht überzeugen konnte und in der 77. Minute ausgewechselt wurde. „Sein Beitrag ist fast irrelevant“, urteilte das Fachblatt „Marca“. Der deutsche Nationalspieler Christoph Metzelder kam nicht zum Einsatz. „Wir waren grau“, gestand Coach Juande Ramos.

Mit dem Sieg konnte der Titelverteidiger aber seinen zweiten Tabellenplatz festigen und sein Punktekonto auf nun 47 Zähler verbessern. Siegtorschütze für die „Königlichen“ war im heimischen Bernabéu-Stadion der Argentinier Gonzalo Higuaín in der 49. Minute.

In der zweiten Samstags-Partie des 22. Spieltages bezwang Betis Sevilla, der Club des deutschen Nationalstürmers David Odonkor, den gastgebenden FC Sevilla im andalusischen Derby mit 2:1 (1:0). Zuletzt hatte Betis vor 13 Jahren im Stadion des großen Lokalrivalen gesiegt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen