Razorbacks feiern Kantersieg vor Rekordkulisse

Lesedauer: 5 Min
 Die Unispieler der HSU Snipers kamen gegen die Ravensburg Razorbacks (rechts Garrett Dellechiaie) oft einfach viel zu spät.
Die Unispieler der HSU Snipers kamen gegen die Ravensburg Razorbacks (rechts Garrett Dellechiaie) oft einfach viel zu spät. (Foto: Florian Wolf)
Sportredakteur

Schon in den vergangenen Jahren sind die Ravensburg Razorbacks auf reges Zuschauerinteresse gestoßen. Der Meistertitel in der vergangenen Saison in der German Football League 2 Süd (GFL2) hat wohl noch ein paar Footballfans mehr gebracht. Denn am Samstag kamen zum Testspiel (!) 3246 Zuschauer nach Pfullendorf. Spannung war zwar überhaupt nicht geboten, das Spiel endete mit 69:10 (29:7, 14:3, 12:0, 14:0). Aber das störte die Wenigsten.

Schon lange vor dem Spielbeginn meldete der Sicherheitsdienst einen Stau rund um die Geberit-Arena. „Wir hatten ein volles Stadion, organisatorisch war das ein voller Erfolg“, freute sich Frank Kienzle, Football-Abteilungsleiter des TSB Ravensburg. Dass seine Razorbacks die Hamburger Universitätsauswahl der HSU Snipers in Grund und Boden spielte, freute ihn weniger. „Natürlich wäre mir ein Gegner auf Augenhöhe lieber gewesen.“

Aber offenbar ist das im Football, wo es oft um Geheimniskrämerei geht, wo die Informationen über gegnerische Mannschaften trotz der vielfältigen Möglichkeiten des Internets manchmal sehr spärlich sind, nicht immer möglich. „Auch Biberach ging es gegen Stuttgart nicht anders als uns“, sagte Kienzle. Die Beavers, gerade in die GFL2 aufgestiegen und damit in dieser Saison zweimal Derbygegner der Ravensburger, gewannen gegen den Regionalligisten Stuttgart Arrows mit 62:24.

Strafen, Strafen, Strafen

Die Ravensburger machten es vor der Rekordkulisse ihrer Vereinsgeschichte noch klarer. Die Hamburger, bei denen junge Spieler von der ersten bis zur fünften Liga dabei sind, kamen im ersten Viertel fast überhaupt nicht zu Raumgewinn. Michael Mayer, Razorbacks-Rückkehrer Andrecus Lindley, Christian Steffani und wieder Mayer brachten Ravensburg schon im ersten Viertel mit 29:0 in Führung. Nur dank zahlreicher Strafen der Razorbacks kamen die Snipers durch Marten Fege zu ihrem einzigen Touchdown der Begegnung.

Gegen Ende des ersten Viertels wurde fast jeder Spielzug – egal auf welcher Seite – von Flaggen der Schiedsrichter beendet. „Wir haben noch viel Arbeit vor uns“, sagte daher wenig überraschend Ravensburgs neuer Cheftrainer John Harper. „Bei den Flaggen waren viele kleine Sachen dabei“, meinte der US-Amerikaner. Die Schiedsrichter pfiffen etwas kleinlich. Allerdings musste auch Harper gestehen: „Die Disziplin muss besser werden.“

Denn solch harmlose Gegner wie die überforderten Bundeswehr-Studenten – trotz einiger Spieler in höheren Ligen – werden die Razorbacks in der GFL2-Saison nicht bekommen. Zu allem Überfluss verletzte sich Snipers-Quarterback Alexander Kolbrink kurz vor der Halbzeitpause auch noch schwer am rechten Knie. So hatten die Hamburger nicht den Hauch einer Chance gegen die Razorbacks.

Spende ans Sozialwerk

Die 3246 Zuschauer in Pfullendorf hatten trotzdem ihren Spaß. Selbst Harper, der in seiner Karriere 24 Meisterschaften gewonnen und in einigen europäischen Ländern trainiert hat, war beeindruckt. „Der Enthusiasmus in Deutschland für Football ist unglaublich. So viele Zuschauer beim Testspiel, Wahnsinn!“ Vor der Partie flogen vier Fallschirmspringer der Bundeswehr ins Stadion, von den Razorbacks gab es 1000 Euro als Spende für das Bundeswehr-Sozialwerk – und zum krönenden Abschluss ein Feuerwerk. Das sahen sich dann sogar einige Pfullendorfer, die neben dem Stadion wohnen, von ihren Fenstern und Balkonen aus an. Das Sportliche in der zweiten Halbzeit war noch einseitiger als in der ersten Halbzeit. Punkte machten die Snipers gar keine mehr. Razorbacks-Quarterback Garrett Dellechiaie fand noch zweimal Steffani und einmal Mayer in der Endzone und lief selbst einmal zum Touchdown. Das waren aber nicht mehr als Randaspekte.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen