Raich führt beim Riesenslalom-Finale

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Im Kampf um den Gesamtweltcup gegen den Norweger Aksel Lund Svindal hat Benjamin Raich zumindest im ersten Lauf des Riesenslaloms beim Weltcup-Finale im schwedischen Are zurückgeschlagen.

Der Skirennfahrer aus Österreich führt nach dem ersten Durchgang vor dem Amerikaner Ted Ligety und Didier Cuche. Obwohl der Schweizer beim Start einen Stock verlor, hat er weiter beste Chancen auf den Gewinn im Disziplin-Weltcup.

Der im Weltcup-Klassement mit 102 Punkten vorne liegende und wegen Erkrankung leicht geschwächte Svindal belegt auf der Strecke, auf der er vor zwei Jahren Weltmeister wurde, vor dem zweiten Lauf nur den 13. Platz. Ein deutscher Starter hatte sich nicht für das Finale der besten Alpinen qualifiziert.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen