Rüsselsheimer RK erreicht Europapokal-Finale

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Hockey-Herren des Rüsselsheimer RK haben im Hallenhockey-Europapokal der Landesmeister das Endspiel erreicht.

Das Team von Trainer Kai Stieglitz gewann in der Rüsselsheimer Walter-Kölbel-Halle sein Halbfinale gegen den polnischen Vertreter KS Pocztowiec Posen klar mit 7:2 (3:0). Im Endspiel warten die Spanier von Club de Campo Madrid, die in der Vorschlussrunde mit 5:3 (0:0) gegen den Luzerner HC gewannen, auf die Hessen.

Die Rüsselsheimer Herren waren zuvor ohne Punktverlust ins Halbfinale eingezogen. Nach den Erfolgen gegen den russischen Vertreter Dynamo Stroitel (12:1) und Luzern (6:0) setzte sich das Stieglitz-Team auch zum Abschluss der Vorrunde in der Gruppe A gegen den schottischen Vertreter Menzieshill HC mit 7:4 (2:2) durch. Beim trotz klarer Überlegenheit hart erkämpften Erfolg über die Schotten waren Thomas Jost und Tobias Wuttke mit jeweils zwei Treffern die erfolgreichsten Torschützen der Gastgeber. Die übrigen RRK-Tore steuerten Jan Petersen, Sven Wohlfahrt und Oliver Domke (alle 1) bei.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen