Rückschlag für Aachen: Nur 0:0 in Ingolstadt

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Alemannia Aachen hat einmal mehr seine eklatante Auswärtsschwäche unter Beweis gestellt und im Aufstiegsrennen einen Dämpfer erlitten. Die Rheinländer kamen bei Aufsteiger FC Ingolstadt nicht über ein mageres 0:0 hinaus und ließen zwei wichtige Punkte liegen.

Damit wartet die Alemannia bereits seit fast vier Monaten auf einen Auswärtsdreier. Die Oberbayern blieben ihrerseits auch im vierten Spiel in Serie ohne Sieg und müssen weiter um den Klassenverbleib bangen.

Die Partie begann mit einem Paukenschlag: Aus rund 20 Metern traf Aachens Angreifer Benjamin Auer nur den Pfosten. Fortan blieben die favorisierten Gäste aber weitgehend blass und konnten nur selten ihre spielerische Überlegenheit in klare Aktionen umsetzen. Auch die Hausherren konnten in der über weite Strecken schwachen Partie trotz einer engagierten Vorstellung keine entscheidenden Akzente setzen. Am Ende konnte Aachen nach den Hinausstellungen von Abwehrspieler Hrvoje Vukovic wegen einer Notbremse (77.) und Markus Daun in der Nachspielzeit sogar noch zufrieden mit dem Punktgewinn sein.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen