Prinz William eröffnet Trainingszentrum beim Lieblingsclub

Royale Visite
Prinz William (r) bei der Eröffnung des neuen Trainingszentrums von Aston Villa. (Foto: Rui Vieira / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Der britische Prinz William hat als Ehrengast ein neues Trainingszentrum seines Lieblings-Fußballclubs Aston Villa eröffnet.

Der Herzog von Cambridge trug zu dem Termin in Bodymoor Heath nahe Birmingham einen dunkelblauen Anzug und darunter einen weinroten Pullover und ein hellblaues Hemd - die traditionellen Vereinsfarben des Premier-League-Clubs, der aktuell auf dem zehnten Tabellenplatz rangiert.

William, der auch der Präsident des englischen Fußballverbands FA ist, scherzte auf dem Trainingsgelände in den Midlands mit Personal und Spielern. Der 38-Jährige lobte das regionale Engagement des Vereins, der unter anderem sein Stadion als Impfzentrum zur Verfügung stellt. „Ich kann mir keinen cooleren Ort als Villa Park für eine Impfung vorstellen“, sagte William und scherzte mit Blick auf Villas Lokalrivalen: „Es sei denn, man ist Fan von Birmingham City.“

William brach eine Lanze für den Videoschiedsrichter (VAR). „VAR verursacht zwar manchen Herzinfarkt, aber davon abgesehen ist es großartig“, sagte der fußballbegeisterte Thronfolger. Er verriet auch, wie er als kleiner Junge Aston-Villa-Fan geworden sei. Seine Schulkameraden seien alle Fans von Manchester United und Chelsea gewesen, so William, darauf habe er keine Lust gehabt. „Ich wollte eine Mannschaft, die eher im Mittelfeld der Tabelle steht und mir das Gefühl einer emotionalen Achterbahnfahrt gibt.“

© dpa-infocom, dpa:210504-99-466050/3

Website Aston Villa

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen.

Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

Coronavirus

Inzidenzwert sinkt kontinuierlich - Grenzwert von 100 noch nicht erreicht

Zwar sinkt der Inzidenzwert im Ostalbkreis kontinuierlich. Unter die 100er-Grenze hat er es bislang allerdings noch nicht geschafft. Wie das Landesgesundheitsamt (LGA) am Montag im aktuellen Lagebericht aufführt, liegt die Inzidenz aktuell bei rund 109. Für weitere Lockerungen muss der Wert an fünf Tagen hintereinander unterhalb des Grenzwerts liegen. 

Mit 14 Neuinfektionen steigt die Zahl der Gesamtfälle seit Ausbruch der Pandemie auf 14.

 Weil das Kreisimpfzentrum Ummendorf nur noch 2300 Impfdosen wöchentlich erhält, können ab Ende Mai voraussichtlich nur noch Zwe

Bald gibt's im Impfzentrum Ummendorf wohl keine neuen Ersttermine mehr

Rund 5000 Corona-Schutzimpfungen könnten im Kreisimpfzentrum (KIZ) Ummendorf wöchentlich an Bürger verabreicht werden. Soweit die Theorie. Die Praxis sieht momentan so aus, dass ab 31. Mai im KIZ möglicherweise nur noch Personen geimpft werden können, die bereits eine Erstimpfung erhalten haben, weil der Impfstoff ansonsten nicht ausreicht.

Das Sozialministerium habe dem Landratsamt Anfang Mai mitgeteilt, dass wir bis auf Weiteres lediglich Impfstoff für 2300 Impfungen pro Woche erhalten, so eine Sprecherin des Landratsamts auf ...

Mehr Themen