Preetz-Wunsch für 2019: Entscheidung zum Stadion-Neubau

Lesedauer: 2 Min
Michael Preetz
Hertha-Manager Michael Preetz hofft auf eine schnelle Entscheidung zu einem Stadion-Neubau. (Foto: Swen Pförtner / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Hertha-Geschäftsführer Michael Preetz wünscht sich für 2019 eine Entscheidung in der Frage des Stadion-Neubaus und eine Weiterverpflichtung des vom FC Liverpool ausgeliehenen Marko Grujic.

„Ein Wunsch für das neue Jahr ist, dass es beim Thema Stadion-Neubau zu der Entscheidung kommt, die wir uns alle wünschen. Für die Weiterentwicklung von Hertha BSC wäre das ein ganz großer Schritt“, sagte Preetz der „Berliner Zeitung“ und dem „Berliner Kurier“. Der Senat hat sich noch nicht verbindlich zu den Neubau-Plänen des Berliner Fußball-Bundesligisten auf dem Olympia-Gelände geäußert.

Preetz bemüht sich zudem um die Weiterbeschäftigung des Serben Grujic, den Trainer Pal Dardai als den „besten Mittelfeldspieler, den Hertha in den letzten 20 Jahren hatte“, bezeichnete. „Ich kann nur sagen, dass ich permanent im Austausch bin mit Liverpool. Ich werde jedenfalls alles tun, wenn es soweit ist“, sagte Preetz zu dem vorerst bis Saisonende ausgeliehenen Grujic, der wegen einer Sprunggelenkverletzung zuletzt pausieren musste.

Homepage Hertha

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen