Paarläufer Just/Vartmann können nicht zur WM

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Paarläufer Florian Just und Mari-Doris Vartmann haben aus gesundheitlichen Gründen keine Chance mehr auf die Teilnahme an der Weltmeisterschaft im März in Los Angeles.

Nach einer Bandscheiben-Operation musste Just die Saison vorzeitig beenden. Die Dortmunder waren bei den Deutschen Meisterschaften nur Dritte geworden und durften wegen der schlechten Leistung nicht bei den Europameisterschaften in der vergangenen Woche in Helsinki starten.

Bei einer Steigerung ihrer Form, die sie bei kleinen Wettkämpfen im Februar unter Beweis stellen sollten, hätte die Deutsche Eislauf- Union (DEU) sie neben den Weltmeistern Aljona Savchenko/Robin Szolkowy (Chemnitz) und den EM-Achten Maylin Hausch/Daniel Wende (Oberstdorf/Essen) für die Welttitelkämpfe nominiert.

So fährt die DEU nur mit acht Startern zur WM vom 23. bis 29. März nach Kalifornien. In den Einzeldisziplinen werden Annette Dytrt (Oberstdorf) und Peter Liebers (Berlin) die deutschen Farben vertreten, beim Eistanzen haben sich die Dortmunder Geschwister Carolina und Daniel Hermann mit EM-Rang zwölf empfohlen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen