Oilers drehen Partie: Sieg gegen Canadiens

Edmonton Oilers - Montréal Canadiens
Adam Larsson (r) von den Edmonton Oilers und Artturi Lehkonen von den Montreal Canadiens in Aktion. (Foto: Jason Franson / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Die Edmonton Oilers haben in der NHL mit vier Treffern im letzten Viertel doch noch gegen die Montreal Canadiens gewonnen.

Die beiden Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl und Dominik Kahun blieben beim 4:1 am Montagabend aber ohne Torbeteiligung. Die Canadiens führten bis knapp zehn Minuten vor dem Ende, ehe die Oilers die Partie noch drehten und Rang drei in der Nord-Division der NHL absicherten. Auch Tim Stützle verbuchte mit den Ottawa Senators einen Erfolg, blieb beim 4:2 gegen die Calgary Flames aber wie seine Landsleute ohne Scorerpunkt.

Einen Sieg ohne Torbeteiligung gab es zudem für den Augsburger Nico Sturm. Seine Minnesota Wild gewannen gegen die Arizona Coyotes 5:2 und dürften in der Hauptrunde kaum noch von Rang drei der West-Divison zu verdrängen sein. Die besten vier Mannschaften jeder Division sind für die Playoffs qualifiziert.

Wie die Senators haben auch die Detroit Red Wings keine realistische Chance mehr, das Team um Torwart Thomas Greiß verlor gegen die Dallas Stars nach Verlängerung 2:3, schob sich durch den Punktgewinn aber zumindest an den Columbus Bluejackets vorbei und ist nun nur noch Vorletzter.

Patrick Marleau stellte unterdessen einen Rekord auf und ist nun der Profi mit den meisten NHL-Spielen in der Geschichte der Liga. Der Einsatz beim Duell seiner San José Sharks mit den Vegas Golden Nights war die 1768. Partie in der NHL-Laufbahn des 41 Jahre alten Kanadiers, der am 1. Oktober 1997 sein Debüt gab.

© dpa-infocom, dpa:210420-99-271565/2

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen.

Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

Unfall am Klinikum fordert weiteres Todesopfer

Bei dem schweren Autounfall am Klinikum Friedrichshafen ist ein 39-Jähriger gestorben. Seine hochschwangere Mitfahrerin wurde aus dem Unfallfahrzeug von der Feuerwehr geborgen. Das Kind wurde mit einem Not-Kaiserschnitt auf die Welt geholt und musste - ebenso wie seine Mutter - reanimiert werden.

Insgesamt waren nach ersten Informationen der Polizei drei Personen in dem VW Golf. Eine 33-jährige Frau auf dem Beifahrersitz wurde schwer verletzt und wird weiter intensivmedizinisch versorgt.

Das baden-württembergischen Wappen

Corona-Newsblog: Landesweite 7-Tage-Inzidenz sinkt weiter und bleibt unter 150

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 42.400 (463.793 Gesamt - ca. 411.900 Genesene - 9.515 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg:9.515 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 148,9 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 275.900 (3.507.

Mehr Themen