Norwegischer Springreiter kämpft um Olympia-Bronze

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der norwegische Springreiter Tony Andre Hansen hat vor dem Internationalen Sportgerichtshof (CAS) Einspruch gegen seine Strafe wegen verbotener Medikation des Olympia-Pferdes Camiro eingelegt, teilte der CAS in Lausanne mit.

Durch die Strafe des Internationalen Reitverbandes (FEI) vom 22. Dezember, zu der neben einer Sperre von viereinhalb Monaten auch die nachträgliche Disqualifikation Hansens bei den Olympischen Spiele in Peking gehört, würde das norwegische Team die Bronzemedaille an die Schweiz verlieren. Bei Hansens Pferd war wie bei Christian Ahlmanns Olympia-Pferd Cöster die verbotene Substanz Capsaicin festgestellt worden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen