Noch drei Plätze in Vancouver frei

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

In drei Qualifikationsturnieren werden in dieser Woche die letzten drei Plätze für das olympische Eishockey-Turnier in Vancouver vergeben. Nur die jeweiligen Sieger sind 2010 in Kanada dabei.

Die deutsche Nationalmannschaft verpasste die direkte Qualifikation, weil sie nach der Weltmeisterschaft 2008 nicht unter den ersten Neun der Weltrangliste stand. Als Zehntplatzierter der Rangliste genießt die DEB-Auswahl in Hannover zumindest Heimrecht in der Qualifikation gegen Japan, Österreich und Slowenien. Parallel gibt es noch zwei Turniere in Riga und Oslo. Lettland trifft auf WM-Aufsteiger Ungarn, die Ukraine und WM-Absteiger Italien. Norwegen erwartet Kasachstan, den deutschen WM- Vorrundengegner Frankreich und den Rivalen Dänemark.

Direkt nach dem Abschluss der Turniere stehen auch die drei Vorrundengruppen für Vancouver fest. Da die deutsche Mannschaft im Fall des Weiterkommens von den drei Qualifikanten in jedem Fall die beste Platzierung in der Weltrangliste aufweist, würde sie in der Staffel C auf Olympiasieger Schweden, den Olympia-Zweiten Finnland und Weißrussland treffen. In der Staffel A spielen Gastgeber Kanada, die USA und die Schweiz, die Gruppe B bilden bislang Weltmeister Russland, Tschechien und die Slowakei.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen