Niederlagen für Oldenburg und Artland im Europacup

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Mit Niederlagen für die EWE Baskets Oldenburg und die Artland Dragons begann für die deutschen Basketballclubs der dritte Zwischenrunden-Spieltag auf europäischer Bühne.

Bundesliga-Tabellenführer Oldenburg verlor das Heimspiel gegen Galatasaray Istanbul am Dienstagabend mit 85:93 (50:49) und muss um das Weiterkommen in der EuroChallenge bangen. Bis drei Minuten vor dem Abpfiff konnte das Team die Partie ausgeglichen halten, dann setzten sich die zuvor sieglosen Türken im Endspurt ab. Für die Oldenburger, die ihre zweite Niederlage kassierten, traf Milan Majstorovic (19) am besten.

Pokalsieger Artland Dragons erlitt eine herbe 64:105 (36:54)- Pleite bei Lietuvos Vilnius in Litauen. Nach der dritten Niederlage im dritten Gruppenspiel ist das Viertelfinale für das ersatzgeschwächte Team aus Quakenbrück in weite Ferne gerückt. Auch die zwölf Zähler von Dirk Mädrich konnten die 41-Punkte-Klatsche nicht verhindern. Die Telekom Baskets Bonn benötigen an diesem Mittwoch gegen Belgacom Lüttich einen Heimsieg, um die Chance auf die Playoff-Runde zu wahren.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen