NHL: Sturm trifft, Stützle und Draisaitl als Vorbereiter

Edmonton Oilers - Winnipeg Jets
Die Edmonton Oilers um Leon Draisaitl (r) gewannen in Winnipeg. (Foto: John Woods / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Die Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl und Dominik Kahun liegen mit den Edmonton Oilers auf Playoff-Kurs in der nordamerikanischen Profiliga NHL.

Durch den 3:0-Erfolg bei den Winnipeg Jets schoben sich die Oilers bis auf drei Punkte an den direkten Konkurrenten heran. Mit 54 Zählern ist Edmonton auf dem dritten Platz in der kanadischen North-Division. Die besten vier Mannschaften jeder Division qualifizieren sich für die Endrunde.

Draisaitl bereitete sowohl das 2:0 als auch das 3:0 vor. Insgesamt hat er nun 41 Assists auf seinem Konto. Sturmkollege Kahun schoss einmal auf das Tor.

Als Vorlagengeber glänzte auch NHL-Neuling Tim Stützle. Der 19-Jährige legte beim 4:0 der Ottawa Senators bei den Montreal Canadiens den ersten Treffer auf. Die Senators sind aber weiterhin auf dem letzten Rang im Norden.

Besser sieht es für die Minnesota Wild und Nico Sturm aus. Sie sind Dritter in der West-Division und schlugen die San Jose Sharks mit 5:2. Während Sturm den fünften Treffer der Hausherren erzielte, absolvierte Sharks-Routinier Patrick Marleau sein 1767. Spiel in der besten Liga der Welt. Dadurch ist er mit Rekordmann Gordie Howe gleichgezogen.

Eine Niederlage kassierten Tobias Rieders Buffalo Sabres. Beim 2:3 gegen die Pittsburgh Penguins blieb der 28-Jährige ohne Torschuss. Torhüter Thomas Greiss kam beim 0:4 der Detroit Red Wings gegen die Chicago Blackhawks nicht zum Einsatz.

© dpa-infocom, dpa:210418-99-248989/2

Tabelle

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen.

Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

Boris Palmer

Grüne: Parteitag berät über Ausschluss von Boris Palmer

Die Grünen in Baden-Württemberg wollen ihr Parteimitglied Boris Palmer loswerden. Umstritten ist der Tübinger Oberbürgermeister lange schon, immer wieder sorgt er mit provokativen Äußerungen bundesweit für Aufsehen. In seiner jüngsten Eskapade soll er sich am Freitag rassistisch geäußert haben. Er selbst spricht von Satire. 

Unterstützung erhalten die Parteimitglieder unter anderem von Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock. Diese erklärte am Samstagvormittag bei Twitter: „Die Äußerung von Boris #Palmer ist rassistisch und ...

3-Stufen-Konzept: Sozialministerium stellt Lockerungen in Aussicht

Baden-Württembergs Sozialminister Manfred Lucha (Grüne) deutet baldige Öffnungsschritte an, sobald die weiter sinkende Inzidenz dies zulässt. Vorausgegangen war ein Treffen mit Vertretern aus besonders hart getroffenen Branchen.

Für die geplanten Öffnungsschritte in den Bereichen Wirtschaft, Gastronomie, Tourismus und Handel wurde ein dreistufiges Konzept ausgearbeitet, heißt es aus dem Sozialministerium am Donnerstagmittag.

Demnach sehe die erste Stufe etwa die Öffnung von gastronomischen Außenbereichen, Hotels sowie ...

Mehr Themen