NHL: Rieder mit Calgary auf Playoff-Kurs

Lesedauer: 2 Min
Tobias Rieder
Steuert mit den Calgary Flames Richtung NHL-Playoffs zu: Tobias Rieder. (Foto: David Kirouac / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Eishockey-Nationalspieler Tobias Rieder liegt mit den Calgary Flames in der nordamerikanischen Profiliga NHL auf Playoff-Kurs.

Beim 3:2 (2:1, 1:1, 0:0)-Heimsieg gegen die Arizona Coyotes behielten die Kanadier zum dritten Mal nacheinander die Oberhand. In der Western Conference festigen sie mit 36 Siegen aus 69 Spielen den sechsten Platz.

Während Matthew Tkachuk alle Treffer der Flames vorbereitete, stand Teamkollege Rieder fast 13 Minuten auf dem Eis. Dabei schoss der Stürmer zwei Mal auf das gegnerische Tor.

Außerdem beendeten die New Jersey Devils die Siegesserie der St. Louis Blues. Der Meister hatte zuvor acht Spiele in Folge nicht verloren, aber bei den Devils zog er mit 2:4 (1:1, 0:2, 1:1) den Kürzeren. Der deutsche Torhüter Philipp Grubauer fehlte den Colorado Avalanche auch bei der 3:6-Pleite (1:2, 2:2, 0:2) bei den Vancouver Canucks. Er leidet immer noch an einer nicht näher definierten Verletzung am Unterkörper.

Tabelle

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen