NHL: Kahun und Rieder verlieren - Greiss stark

Lesedauer: 2 Min
Pittsburgh Penguins - Vegas Golden Knights
Dominik Kahun (r) kassierte mit den Pittsburgh Penguins eine Heimniederlage. (Foto: Keith Srakocic/AP/dpa / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Nach fünf Siegen ist die Erfolgsserie der Pittsburgh Penguins mit Eishockey-Nationalspieler Dominik Kahun in der NHL gerissen.

Im Heimspiel gegen die Vegas Golden Knights kassierte der fünfmalige Champion eine 0:3 (0:0, 0:1, 0:2)-Niederlage. Der Olympia-Silbermedaillengewinner stand knapp 13 Minuten und bei einem Gegentor auf dem Eis. Erfolgreicher waren in der Nordamerika-Liga Torhüter Thomas Greiss und Angreifer Tom Kühnhackl, die mit den New York Islanders bei den Columbus Blue Jackets gewannen. Beim 3:2 (2:1, 1:0, 0:0)-Sieg nach Verlängerung parierte Greiss 34 Schüsse. Für die Islanders war es der vierte Sieg in Folge. Den entscheidenden Treffer erzielte Brock Nelson (61.).

Philipp Grubauer kam beim 6:2 (1:1, 3:0, 2:1)-Auswärtserfolg der Colorado Avalanche bei den Tampa Bay Lightning nicht zum Einsatz. Tobias Rieder verlor mit den Calgary Flames 1:4 (0:1, 0:3, 1:0) bei den Los Angeles Kings, bei denen Ex-Bundestrainer Marco Sturm als Assistenzcoach tätig ist.

Tabelle NHL

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen