NHL: Kahun gewinnt mit Pittsburgh nach Penaltyschießen

Lesedauer: 2 Min
Pittsburgh Penguins
Die Spieler der Pittsburgh Penguins feiern den Sieg gegen die Arizona Coyotes. (Foto: Ross D. Franklin / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Eishockey-Nationalspieler Dominik Kahun hat mit den Pittsburgh Penguins in der nordamerikanischen Profiliga NHL den dritten Sieg in Serie eingefahren.

Die Penguins gewannen mit 4:3 (1:1, 1:1, 1:1) nach Penaltyschießen bei den Arizona Coyotes und bleiben Dritter in der Eastern Conference.

Kahun stand für den Stanley-Cup-Sieger von 2016 und 2017, der nach wie vor ohne Superstar Sidney Crosby auskommen muss, 17 Minuten auf dem Eis, erwischte aber keinen guten Tag. Der 24-jährige Angreifer blieb ohne Torbeteiligung, stand dafür bei allen drei Gegentreffern auf dem Eis und vergab auch im Penaltyschießen. Zuletzt hatte Kahun bei den 4:3-Siegen gegen die Vegas Golden Knights und Colorado Avalanche mit insgesamt einem Treffer und vier Torvorlagen geglänzt.

Die Partie der Florida Panthers gegen die Toronto Maple Leafs hielt, was sie versprach: einen wilden Schlagabtausch der beiden NHL-Teams, bei deren Spielen in dieser Saison die meisten Treffer fallen. Die Panthers gewannen mit 8:4 (3:0, 4:3, 1:1) - obwohl die Leafs 47 Torschüsse und damit 18 mehr abgaben.

Die Tampa Bay Lightning haben derweil nach zehn Siegen in Serie mal wieder verloren. Bei den New Jersey Devils unterlagen sie mit 1:3 (0:0, 1:2, 0:1).

Statistik zu Coyotes - Penguins

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen