Neuschwander rennt 100 Kilometer auf dem Laufband

Florian Neuschwander
Lief 100 Kilometer auf dem Laufband: Florian Neuschwander. (Foto: - / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Florian Neuschwander aus dem oberbayrischen Nußdorf ist 100 Kilometer auf dem Laufband in 6:26:08 Stunden gerannt.

Der 39 Jahre alte Ultraläufer stellte damit nach eigenen Angaben eine Weltbestleistung auf. Der Leichtathletik-Weltverband World Athletics führt keine Rekordlisten für derartige Leistungen.

„Ich bin leicht erschöpft und schwitze auch ein bisschen“, scherzte Neuschwander nach seiner am Samstag in einer Turnhalle in Nußdorf absolvierten Ausdauerleistung. „Aber es war geil. Das gibt Muskelkater!“ Die ihm angebotene und zuvor gewünschte Pizza ließ er zunächst links liegen: „Die muss ich nachher kalt essen, direkt nach dem Lauf geht da nix.“ Sein Zähler zeigte am Ende 69 582 Schritte. Einen Toilettengang konnte sich Neuschwander nicht leisten, um keine Zeit zu verlieren.

Der Amerikaner Mario Mendoza war die Distanz im vergangenen Jahr in 6:39:26 Stunden gelaufen. Neuschwander peilt nun den offiziellen deutschen Rekord über 100 Kilometer an, der aber nur auf der Straße gilt: Die Bestzeit liegt seit 1994 bei 6:24:29 Stunden, gelaufen von Kazimierz Bak (Hersbruck) im japanischen Saroma.

© dpa-infocom, dpa:210131-99-241900/2

Bericht auf laufen.de

Neuschwanders Beitrag bei Facebook

Lauf auf Video

Rekorde des Deutschen Leichtathletik-Verbandes

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Schriftzug Polizei

Zeugen gesucht: Männer entreißen Leine und werfen Hund in Fluss

Die Polizei sucht nach zwei jungen Männern, die in Kenzingen (Kreis Emmendingen) einen Hund in einen Fluss geworfen haben sollen. Der Hund sei rund 40 bis 80 Meter abgetrieben worden, habe aber leicht verletzt und mit einer leichten Unterkühlung von der Feuerwehr gerettet werden können, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Ein Tierschutzverein hat nun eine Belohnung von 1000 Euro für Hinweise ausgesetzt. Nach einem Zeugenaufruf hätten sich bereits einige Menschen gemeldet, teilte ein Sprecher der Polizei mit.

Nach Tötungsdelikt an einem 13-Jährigen

13-Jähriger ermordet, 14-Jähriger in Haft: Neue Details zur Bluttat in Sinsheim

Nach dem gewaltsamen Tod eines 13-Jährigen in Sinsheim bei Heidelberg wird ein wegen eines früheren Messerangriffs polizeibekannter 14-Jähriger verdächtigt. Er sollte am Donnerstag einem Haftrichter vorgeführt werden. Eine Obduktion soll die genaue Todesursache des Jungen klären.

Der 13-Jährige ist nach ersten Erkenntnissen der Ermittler aus Eifersucht umgebracht worden. Die Ermittlungen zum Motiv liefen aber weiter, sagte Siegfried Kollmar von der Kriminalpolizei Mannheim am Donnerstag.

EU-Sondergipfel zur Corona-Pandemie

Corona-Newsblog: Merkel will EU-Impfpass in den nächsten drei Monaten

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 11.700 (313.518 Gesamt - ca. 293.800 Genesene - 8.005 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 8.005 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 47,7 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 119.000 (2.414.

Mehr Themen