Neureuther Neunter beim Kitzbüheler Slalom

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Felix Neureuther liegt beim Weltcup-Slalom im österreichischen Kitzbühel auf Top-Ten-Kurs. Der Skirennfahrer aus Partenkirchen hat nach dem ersten Durchgang einen Rückstand von 1,72 Sekunden auf den Österreicher Reinfried Herbst.

Auf den dritten Rang fehlt Neureuther, der nach 47 Startern auf Platz neun lag, rund eine Sekunde. Bereits ausgeschieden sind zwei Anwärter auf den Sieg in der Hahnenkamm-Kombination: Der Österreicher Benjamin Raich und der Amerikaner Bode Miller. Hier führt der Kroate Ivica Kostelic.

Neureuther war mit seinem Lauf nicht ganz zufrieden. „Ich wollte wirklich angreifen, aber es waren ein paar kleine Fehler drin“, sagte der 24-Jährige. Im zweiten Durchgang, der um 13.15 Uhr beginnt, will der Partenkirchener Boden gutmachen. Stefan Kogler aus Schliersee fädelte im ersten Durchgang ein und schied aus.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen