Nationalteam verpasst Sevens World Series erneut knapp

Lesedauer: 1 Min
Hongkong Sevens
Marvin Dieckmann (r) weicht der Attacke eines Gegenspielers aus. Durch die Niederlage gegen Japan verpasste das deutsche 7er-Nationalteam in Hongkong die Qualifikation für die World Series. (Foto: DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Das deutsche Siebener-Rugby-Nationalteam hat die Qualifikation zur Sevens World Series erneut knapp verpasst. Im Endspiel des Ausscheidungsturniers in Hongkong unterlag die Auswahl von Bundestrainer Vuyo Zangqa Japan in der Nachspielzeit mit 14:19.

Damit startet der Olympia-Vierte aus Japan in der nächsten Saison in der Serie der besten Siebener-Mannschaften der Welt. Auch im vorigen Jahr war die DRV-VII-Auswahl in der Qualifikation knapp gescheitert, damals gegen Spanien.

„Ziel erneut ganz knapp verpasst! Die Enttäuschung im gesamten Team ist natürlich unfassbar groß“, sagte DRV-Sportdirektor Manuel Wilhelm. „Aber es bleibt festzuhalten: Wir haben als Mannschaft wieder Fortschritte gemacht.“ Der Fokus liege nun darauf, über die Europameisterschafts-Serie erneut die Qualifikation für das Ausscheidungsturnier in Hongkong anzustreben.

Kader Siebener-Nationalmannschaft

Mitteilung Deutscher Rugby-Verband

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen