Nationalspieler Koch prallt gegen Werbebande

Lesedauer: 1 Min
Kopfverletzung
Robin Koch von Freiburg verlässt blutend das Spielfeld. (Foto: Patrick Seeger / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Freiburgs Trainer Christian Streich hat nach der Kopfverletzung von Nationalspieler Robin Koch Entwarnung gegeben. „Es sieht so aus, als ob alles in Ordnung ist“, sagte Streich nach dem 1:0-Sieg des SC Freiburg gegen die TSG 1899 Hoffenheim.

„Ich habe gerade mit ihm gesprochen. Da hat er gesagt: „Mir geht's gut““. Der 23-Jährige war beim Stand von 0:0 nach einem Zweikampf mit Hoffenheims Diadie Samassekou mit dem Kopf gegen eine Werbebande geprallt und musste in der 28. Minute mit einer blutenden Wunde ausgewechselt werden. Für Koch brachte SC-Trainer Christian Streich Verteidiger Manuel Gulde ins Spiel.

Kader SC Freiburg

Spielplan SC Freiburg

Saison-Statistik SC Freiburg

Bundesliga-Tabelle

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen