Nach Winter-Game-Sieg: DEG verliert Spitzenspiel und Ebner

Lesedauer: 2 Min
Niederlage für die Düsseldorfer EG
Düsseldorfs Torhüter Fredrik Pettersson Wentzel parriert einen Puck. (Foto: Bernd Thissen / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Die Düsseldorfer EG hat das zweite Spitzenspiel der Deutschen Eishockey Liga binnen 20 Stunden verloren. Einen Tag nach dem emotionalen Derby-Sieg im DEL-Freiluftspiel bei den Kölner Haien unterlag die DEG Meister EHC Red Bull München 2:5 (0:0, 1:3, 1:2).

Vor 6523 Zuschauern trafen Jaedon Descheneau (34. Minute) und Winter-Game-Siegtorschütze John Henrion (44.) für den achtmaligen Champion Düsseldorf. Am Samstag hatte die DEG das vierte DEL-Winter-Game im Kölner Fußballstadion vor 47 011 Zuschauern 3:2 nach Verlängerung gewonnen.

Ein Tag später schossen Frank Mauer (21.), Yannic Seidenberg (26.), Tobias Eder (31.), Mark Voakes (50.) und Michael Wolf (58.) die Tore für den Tabellenzweiten München, der den Vorsprung auf den Dritten Düsseldorf auf sieben Zähler erhöhte. Zudem verlor die DEG Verteidiger Bernhard Ebner. Der 28-Jährige wurde nach einem unglücklichen Zusammenprall mit Nationalteamkollege Yasin Ehliz ins Krankenhaus gebracht. Wie schwer die Verletzung ist, blieb zunächst unklar.

An der Tabellenspitze bleiben die Adler Mannheim souverän. Das Team von Trainer Pavel Gross gewann beim 6:3 (4:1, 1:1, 1:1) gegen die Straubing Tigers das sechste Spiel am Stück. Nach 39 von 52 Vorrundenspielen bleiben die Adler mit neun Punkten Vorsprung vor Meister München und der DEG.

Dahinter sorgt Außenseiter Bremerhaven Pinguins weiter für Furore. Mit dem 3:0 (0:0, 2:0, 1:0) gegen die Schwenninger Wild Wings rückte der Underdog inzwischen gar auf Rang vier vor.

DEL-Spielstatistik DEG - München

DEL-Tabelle und -Spielplan

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen