Nach Rückstand: Erzgebirge Aue dreht Spiel in Regensburg

Lesedauer: 2 Min
Jahn Regensburg - Erzgebirge Aue
Pascal Testroet (M) von Erzgebirge Aue jubelt nach seinem Treffer zum 1:1 gegen Jahn Regensburg. (Foto: Armin Weigel / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Erzgebirge Aue hat sich zum Saisonausklang mit guter Moral präsentiert. Die Sachsen gewannen nach einem Rückstand noch mit 2:1 (1:1) beim SSV Jahn Regensburg.

Charalambos Makridis sorgte mit seinem ersten Zweitliga-Tor für die Führung der Oberpfälzer. Pascal Testroet bejubelte noch vor der Pause den Ausgleich (45.+3). Und in der Schlussphase der zweiten Hälfte schlug Philipp Zulechner (87.) zu.

Nach einer flotten ersten Hälfte, in der sich der Jahn ein Chancenplus erarbeitete, verlor die Partie nach dem Seitenwechsel etwas an Niveau. Aue hatte nach der Pause mehr vom Spiel und belohnte sich nach starkem Kampf dank Zulechner.

Regensburg profitierte nicht vom perfekten Start. Nach einer Flanke von Sebastian Stolze landete der Kopfball von Andreas Albers am Pfosten, Makridis staubte im neunten Spiel zum ersten Tor für den Jahn ab. Aue schlug umso später zurück. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte köpfte Testroet einen Freistoß des sehr aktiven Philipp Riese ein.

Wiederholt standen die Torhüter im Blickpunkt. Doch Regensburgs Alexander Weidinger und Aues Robert Jendrusch zeichneten sich mehrfach aus. Das 1:2 konnte Weidinger aber nicht verhindern.

© dpa-infocom, dpa:200628-99-595282/2

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade