Mintzlaff zu Rangnick/Mailand-Gerücht: Kann noch kommen

Lesedauer: 2 Min
Rangnick und Mintzlaff
Früher gemeinsam bei RB Leipzig: Oliver Mintzlaff (l) und Ralf Rangnick. (Foto: Sebastian Willnow / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

RB Leipzigs Geschäftsführer Oliver Mintzlaff kann sich ein Engagement von Ralf Rangnick beim italienischen Fußball-Erstligisten AC Mailand vorstellen.

„Wir haben gesprochen, das Thema Italien hat er bei mir nicht platziert“, sagte der 44-Jährige vor dem Pokalspiel des Bundesligisten bei Eintracht Frankfurt dem TV-Sender Sport1. „Kann aber noch kommen“, fügte Mintzlaff an: „Er hat bei Red Bull noch eineinhalb Jahre Vertrag, aber im Fußball weiß man nie.“

Am Vortag hatte der Serie-A-Club Berichte zurückgewiesen, wonach er in Verhandlungen mit dem früheren Bundesligatrainer stehe. Bereits vor wenigen Wochen waren die Spekulationen über ein Rangnick-Engagement beim 18-maligen Meister Mailand von beiden Seiten dementiert worden.

Rangnick war unter anderem Trainer in Leipzig und arbeitet seit dem 1. Juli als Head of Sport und Development Soccer in einer übergreifenden Rolle im Fußball-Netzwerk von Red Bull.

Webseite AC Mailand

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen