Mexikaner Márquez vor fünftem WM-Achtelfinals

Lesedauer: 2 Min
Rafael Márquez
Rafael Márquez und die Mexikaner treffen im Achtelfinale auf Brasilien. (Foto: Anton Denisov/NOTIMEX / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Der Mexikaner Rafael Márquez steht vor dem Duell mit Rekord-Weltmeister Brasilien vor einer Bestmarke. Der 39-Jährige könnte mit einem Einsatz in dem Spiel am Montag (16.00 Uhr) in Samara als erster Spieler bei der Fußball-WM in fünf Achtelfinals eingesetzt werden.

Bereits 2002 gegen die USA, 2006 und 2010 jeweils gegen Argentinien sowie 2014 gegen die Niederlande war Márquez für El Tri in der WM-Runde der letzten 16 aufgelaufen. Durch den Ausfall des gesperrten Hector Moreno könnte Márquez sogar in die Startformation rücken. Bislang ist der ehemalige Verteidiger des FC Barcelona aber in Achtelfinal-Partien sieglos. Márquez könnte somit auch der erste Spieler der WM-Geschichte werden, der fünfmal im Achtelfinale scheitert.

Für Landsmann Antonio Carbajal und den Deutschen Lothar Matthäus, die auch fünf WM-Endrunden bestritten, wurde das Achtelfinale zu spät eingeführt. Der Italiener Gianluigi Buffon verpasste mit Italien bei der WM 2010 als Titelverteidiger das Achtelfinale. Matthäus spielte von 1986 an immerhin in vier Achtelfinals mit.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen