Mertesacker: Zukunft als Werder-Sportchef vorstellbar

Lesedauer: 2 Min
Per Mertesacker
Momentan noch beim FC Arsenal tätig: Ex-Werder-Profi Per Mertesacker. (Foto: Julian Stratenschulte / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Fußball-Weltmeister Per Mertesacker kann sich gut vorstellen, einmal als Sportchef für seinen früheren Verein Werder Bremen zu arbeiten.

„Jetzt fühle ich mich noch nicht bereit, einen Posten als Sportdirektor oder Geschäftsführer zu übernehmen. Aber in die Richtung geht es für mich“, sagte der 34-Jährige in einem Gespräch mit mehreren Bremer Medien.

„Ich bin jetzt in der Lehre, irgendwann möchte ich damit etwas anfangen. Gerne an Plätzen, an denen man selbst Identifikation und Werte geschaffen hat, Bremen war einer davon“, so Mertesacker. „In Bremen habe ich mich immer wohl gefühlt. Hier kann man arbeiten, das Vertrauen der Menschen ist da.“

Der Weltmeister von 2014 spielte von 2006 bis 2011 für Werder, ehe er zum FC Arsenal nach England wechselte. Seit dem Ende seiner Profikarriere vor einem Jahr arbeitet Mertesacker als Leiter der Nachwuchsakademie seines Londoner Clubs. „Als Familie haben wir uns sehr gut in England eingelebt. Das Job-Angebot von Arsenal kam bevor sich etwas in Deutschland hätte ergeben können, deswegen habe ich mich für drei Jahre London entschieden“, sagte er.

Mertesacker-Interview bei weser-kurier.de

Mertesacker bei deichstube.de

Karrieredaten von Per Mertesacker

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen