Mercedes-Teamchef berät Vettel-Verpflichtung mit seiner Frau

Lesedauer: 2 Min
Toto Wolff
Toto Wolff ist der Teamchef von Mercedes. (Foto: Jens Büttner / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Mercedes-Teamchef Toto Wolff holt sich in der Frage nach einer Verpflichtung von Sebastian Vettel auch Rat bei seiner Frau.

„Sie steht mir am nächsten, ihre Meinung ist absolut wichtig für mich. Sie ist eine ganz besondere Ratgeberin“, sagte der Österreicher der „Welt am Sonntag“ über seine Ehepartnerin Susie Wolff. Die 37 Jahre alte Britin war früher selbst Rennfahrerin und dabei auch Testpilotin in der Formel 1. Inzwischen führt sie das Formel-E-Team Venturi. Seit Wochen wird spekuliert, ob Toto Wolff zur neuen Saison den viermaligen Weltmeister Vettel zu Mercedes holt.

Vettel (32) verlässt Ferrari am Jahresende nach Ablauf seines Vertrags. Der Hesse hatte sich mit der Scuderia nicht auf einen neuen Kontrakt einigen können. Bislang hat er noch keinen neuen Arbeitgeber in der Formel 1 gefunden. Beim Weltmeister-Team Mercedes laufen am Ende des Jahres die Verträge von Titelverteidiger Lewis Hamilton (35) und seinem Teamkollegen Valtteri Bottas (30) aus.

Wolff hatte mehrfach betont, Mercedes sei loyal zu seinen Fahrern. Vettel bezeichnete er als „Außenseiterkandidaten“ auf ein Cockpit, wollte eine Verpflichtung aber nicht gänzlich ausschließen.

Über die Gespräche mit seiner Frau Susie zu möglichen Entscheidungen in ihren jeweiligen beruflichen Aufgabengebieten sagte der 48 Jahre alte Wolff: „Manchmal muss man als Ehepartner sehr aufpassen, in welche Richtung man den anderen schickt. Susie ist da sehr vorsichtig, bevor sie mir einen sehr wichtigen Ratschlag gibt.“

Details zu Vettel auf Ferrari-Homepage

Mitteilung zu Vettels Vertragsende

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade