Mehrheitsaktionär Kroenke will Arsenal komplett übernehmen

Lesedauer: 2 Min
Arsene Wenger
Stan Kroenke (r) schüttelt Ex-Trainer Arsène Wenger die Hand. (Foto: Adam Davy/PA Wire / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Der US-Milliardär Stan Kroenke will alleiniger Besitzer des Premier-League-Clubs FC Arsenal werden. Der 71 Jahre alte Mehrheitsaktionär der Gunners hat angekündigt, die 30 Prozent Aktien des russischen Miteigentümers Alischer Usmanow übernehmen zu wollen.

Darüber gebe es ein „unwiderrufliches Einverständnis“, hieß es in einer Mitteilung der Kroenke Sports & Entertainment (KSE), die auf der Website der London Stock Exchange veröffentlicht wurde. Die KSE hält bei Arsenal bisher 67 Prozent der Anteile. Von der Übernahme erhofft sich Kroenke nach eigener Aussage „die nötige Flexibilität, dem Club größeren Erfolg zu bringen“. Der Fanverbund Arsenal Supporters' Trust kritisierte die Pläne scharf. Arsenal sei „zu wichtig, um im Besitz einer einzigen Person zu sein“, hieß es.

Kroenke ist seit 2011 Mehrheitsaktionär bei Arsenal. Die KSE ist auch Inhaber mehrerer US-Profiteams in diversen Sportarten, darunter die Los Angeles Rams (NFL), die Denver Nuggets (NBA) und Colorado Avalanche (NHL). Usmanow hatte in der Vergangenheit mehrfach vergeblich versucht, Kroenkes Anteile beim FC Arsenal zu kaufen.

Mitteilung auf London Stock Exchange

Mitteilung des Arsenal Supporters' Trust

BBC-Bericht

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen