NBA: Mavericks setzen Lakers unter Druck

Miami Heat - Dallas Mavericks
Bam Adebayo (r) von Miami Heat beim Korbwurf gegen Willie Cauley-Stein von den Dallas Mavericks. (Foto: Wilfredo Lee / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Die Dallas Mavericks setzen die Los Angeles Lakers in der NBA weiter massiv unter Druck.

Ohne den angeschlagenen Nationalspieler Maxi Kleber holten die Texaner ein 127:113 gegen die Miami Heat und zogen in der Western Conference wieder am Titelverteidiger vorbei auf Rang fünf. Beide Teams kommen sieben Spiele vor dem Ende der Hauptrunde auf 37 Siege und 28 Niederlagen. Die Mavericks haben im direkten Duell aber die Nase vorne. Für die direkte Qualifikation für die Playoffs müssen die von Ausfällen geplagten Lakers mindestens Rang sechs verteidigen. Als nächstes geht es am Donnerstag im Stadtduell gegen die Clippers.

Immer noch ohne Isaiah Hartenstein, der wegen einer Gehirnerschütterung seit dem 25. April nicht mehr gespielt hat, verloren die Cleveland Cavaliers ihr Heimspiel gegen die Phoenix Suns 118:134. Die Suns stehen an der Spitze der Western Conference und sind wie die Utah Jazz, die Denver Nuggets und die Los Angeles Clippers bereits sicher qualifiziert. Die Cavaliers dagegen haben keine Chance mehr, auch nicht auf die Qualifikationsrunde.

In der Eastern Conference holten die Milwaukee Bucks ein 124:118 gegen die Brooklyn Nets und sicherten sich durch den Sieg gegen den Titelkandidaten ihrerseits die Playoff-Teilnahme.

© dpa-infocom, dpa:210505-99-471414/3

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen.

Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

In Baden-Württemberg gelten ab Samstag Lockerungen. Foto: Bernd Settnik/dpa-Zentralbild/dpa

Lockerungen im Südwesten ab heute - Die wichtigsten Fragen und Antworten

Endlich ein Glas in der Kneipe um die Ecke trinken, Kaffee- und Kuchen vor dem Café genießen oder auch mal ein Theaterstück unter freiem Himmel anschauen? Nach monatelanger Corona-Zwangspause empfangen Gastwirte und Kulturschaffende in mehreren baden-württembergischen Regionen von Samstag (15. Mai) an ihre ersten Gäste.

Voraussetzung: In ihrer Stadt oder ihrem Landkreis müssen die Corona-Zahlen an fünf Tagen nacheinander unter einer Inzidenz von 100 liegen.

Jetzt Push-Meldungen zu freien Impfterminen erhalten

Exklusiv für Abonnenten hat Schwäbische.de das Angebot der Impfterminampel erweitert.

Wie bislang gibt es weiterhin kostenlos Informationen auf unserer Webseite, wenn Impfzentren freie Termine anbieten.

Abonnenten von Schwäbische.de, zum Beispiel mit einem Plus Basic, Premium- oder Komplett-Abo können nun und darüber hinaus aber sofort benachrichtigt werden, sobald ein Impfzentrum der Wahl neue buchbare Termine eingestellt hat.

Mehr Themen