Matthäus traut Youngster Mbappé Weltfußballer-Ehrung zu

Lesedauer: 2 Min
Superstar Mbappe
Könnte laut Matthäus der nächste Weltfußballer werden: Der Franzose Kylian Mbappe. (Foto: Li Ga/xinhua / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Deutschlands Rekordnationalspieler Lothar Matthäus traut Frankreichs Superstar Kylian Mbappé den Titel als Weltfußballer zu.

„Wenn der hochveranlagte Mbappé mit Frankreich Weltmeister wird und noch ein, zwei Tore erzielt, kann ich mir vorstellen, dass die FIFA am 24. September in London erstmals nach zehn Jahren einen anderen Weltfußballer als Ronaldo und Messi ehrt“, schrieb der 57-Jährige in einer Kolumne für den internationalen Dienst der Deutschen Presse-Agentur. „Sogar einen aus dem Offensivtrio der Belgier oder Kane halte ich im Falle des WM-Titelgewinns und weiterer Tore für denkbar.“

Dass Neymar Weltfußballer wird, kann sich Matthäus „überhaupt nicht vorstellen. Sein Aus im WM-Viertelfinale und vor allem seine Schauspieleinlagen waren sicherlich nicht förderlich.“

Im Halbfinale rechnet der Weltmeister von 1990 mit ausgeglichenen Duellen. „Es gibt weder bei Frankreich gegen Belgien noch bei England gegen Kroatien einen klaren Favoriten“, schrieb er. Die Engländer profitierten aus Sicht des früheren Weltklasse-Fußballers „auch von der starken Premier League mit den internationalen Spielern und Trainern wie José Mourinho, Pep Guardiola und Jürgen Klopp.“ Matthäus ist überzeugt: „Auch bei den kommenden Turnieren muss man Englands Tempofußball auf dem Zettel haben.“

dpa-Twitterlisten zur WM

Crowdtangle zu WM-Themen bei Social Media

WM-Spielplan

FIFA-WM-Homepage

Infos zu WM-Teilnehmern

WM-Spielorte

Infos zu WM-Tickets

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen