Martin Schmitt: Bin mit Platz vier voll zufrieden

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bei der 57. Vierschanzentournee belegte Martin Schmitt in der Gesamtwertung den vierten Rand. Fragen an den deutschen Skispringer.

Mit Platz vier haben Sie sich als erster Verfolger der drei Dominatoren dieses Winters etabliert. Wie sieht ihr Fazit der Tournee aus?

„Ich bin mit Platz vier in der Gesamtwertung voll zufrieden. Ich hatte heute wieder zwei gute Sprünge, mehr kann man sich nicht wünschen. Ich habe meine Sprünge auf einem hohen Niveau stabilisiert, das ist entscheidend.“

Was sagen Sie zum Gesamtsieger Wolfgang Loitzl?

„Der Wolfgang ist heute in einer anderen Liga gesprungen. Er hat dem Druck stand gehalten und gleich mit dem ersten Sprung ein deutliches Zeichen gesetzt. Er hat die Tournee absolut verdient gewonnen.“

Im ersten Sprung hat Loitzl fünfmal die Höchstnote 20 bekommen. Was sagen Sie dazu?

„Ich habe den Sprung gar nicht gesehen. Aber Wolfgang hatte heute so ein Selbstvertrauen, da kam einfach alles zusammen. Die Noten waren die Bestätigung.“

Aus deutscher Sicht war das Gesamtergebnis wieder sehr erfreulich. Macht das nicht Mut für die WM in Liberec?

Doch, auf jeden Fall. Drei Leute unter den ersten Zehn, das ist schon super. Wir müssen jetzt weiter hart arbeiten und dürfen uns nicht zurücklehnen. Wenn wir der Schwung aus der Tournee mitnehmen, ist in Liberec eine Medaille möglich.

Aufgezeichnet von Lars Reinefeld, dpa

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen