Maria Riesch im Training gestürzt

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Skirennfahrerin Maria Riesch ist im ersten Training zur WM-Abfahrt im französischen Val d'Isère gestürzt. Wie schwer die 24-Jährige aus Partenkirchen verletzt ist, war zunächst nicht bekannt.

Die zehnmalige Weltcup-Gewinnern war sichtbar mit Abschürfungen im Gesicht verletzt und hatte eine geschwollene Lippe. Nachdem sie den Berg abseits des Ziels heruntergekommen war, verließ sie mit Pressesprecher Ralph Eder das Wettkampfgelände.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen