Mannheim auf dem Vormarsch: Tabellendritter

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Adler Mannheim hat in der Deutschen Eishockey Liga DEL den dritten Tabellenplatz erobert. Der DEL-Rekordmeister kam bei den Kassel Huskies zu einem 2:3 (2:2, 1:0, 0:0) und zog an den Krefeld Pinguinen vorbei.

Maßgeblichen Anteil am Erfolg hatte Torwart Fredrick Brathwaite, der im Schlussdrittel mit zahlreichen Paraden den knappen Vorsprung seines Teams verteidigte und sogar am Ende von den Fans der Huskies bejubelt wurde.

Nationalspieler Michael Hackert (15./30.) traf für die Mannheimer zweimal, Rene Corbet (11.) steuerte das dritte Adler-Tor bei. Für Kassel, das die vierte Niederlage hintereinander kassierte und die Playoff-Plätze längst verspielt hat, waren vor 2869 Zuschauern Ryan Gaucher (4.) und Martin Bartek (17.) erfolgreich. Die Hessen konnten in den vier Saisonspielen gegen Mannheim nicht einmal gewinnen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen