Manchesters Vidic gegen Inter Mailand gesperrt

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Wegen seiner Roten Karte im Weltpokalfinale ist Nemanja Vidic von Manchester United für die nächste Champions-League-Partie des Titelverteidigers gegen Inter Mailand gesperrt.

Der Fußball-Weltverband FIFA verhängte eine entsprechende Strafe gegen den Profi des Premier-League-Spitzenreiters, teilte Manchester auf seiner Homepage mit. Vidic hatte im Weltpokalfinale, das die FIFA organisiert, nach einem Ellbogencheck gegen Claudio Bieler von LD Quito aus Ecuador die Rote Karte gesehen. Manchester gewann das Finale in Tokio 1:0. Im Achtelfinale der Champions League spielt United am 24. Februar zuerst bei Inter, daheim in Old Trafford darf der Serbe Vidic, der zudem 5000 Schweizer Franken Strafe zahlen muss, am 11. März wieder mitspielen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen