Mainz-Sportdirektor Schmidt: Burkardt „unverkäuflich“

Jonathan Burkardt
Hat Begehrlichkeiten bei anderen Clubs geweckt: Mainz-Youngster Jonathan Burkardt. (Foto: Torsten Silz / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Sportdirektor Martin Schmidt vom FSV Mainz 05 hat einen zeitnahen Abgang des deutschen U21-Kapitäns Jonathan Burkardt so gut wie ausgeschlossen.

„Wahrscheinlich wird es ein Schild sein mit "unverkäuflich", ganz klar, weil er für uns unheimlich wichtig ist“, sagte Schmidt im TV-Sender Sky auf die Frage nach einem Preisschild für den 21 Jahre alten Angreifer. Burkardt spielt in Mainz bislang eine starke Saison und kommt bereits auf sieben Liga-Tore.

Er wisse auch, „wie wichtig es für ihn ist, hier bei uns weiter solche Einsatzzeiten bekommen zu können und sich weiterzuentwickeln. Deshalb ist er hier momentan sehr glücklich, glaube ich“, sagte Schmidt vor der Partie in der Fußball-Bundesliga gegen den VfL Bochum. Im Winter-Transferfenster haben die Mainzer nach Angaben von Schmidt bislang keine Wechsel geplant, sofern sich der Heilungsverlauf bei den verletzten Marcus Ingvartsen und Adam Szalai nicht verzögere. „Sonst sind wir sehr zufrieden mit dem Kader.“

© dpa-infocom, dpa:220115-99-720357/2

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie