Lisa Klein holt zweites Silber in Alkmaar - Gold für Ludwig

Lesedauer: 2 Min
Lisa Klein
Auf dem Weg zu Silber: Lisa Klein bei der Straßenrad-EM in Alkmaar. (Foto: Vincent Jannink/ANP / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Radsportlerin Lisa Klein hat bei den Straßen-Europameisterschaften im niederländischen Alkmaar ihre zweite Silbermedaille im Einzelzeitfahren geholt.

Die 23 Jahre alte Saarbrückerin musste sich nach 22,4 Kilometern in 28:59 Minuten lediglich der niederländischen Titelverteidigerin Ellen van Dijk (28:07) geschlagen geben. Bronze sicherte sich mit Lucinda Brand eine weitere Niederländerin. Mieke Kröger aus Bielefeld wurde Sechste.

„Es war mein erstes internationales Zeitfahren in der Eliteklasse und ich bin glücklich über die Silbermedaille. Es war dann doch noch ein ganzes Stück zu Ellen“, bilanzierte die deutsche Zeitfahrmeisterin Klein nach dem Rennen.

Für das erste Gold für den Bund Deutscher Radfahrer (BDR) hatte zuvor Hannah Ludwig gesorgt. Die 19-Jährige aus Traben-Trarbach gewann in einer Zeit von 29:20 Minuten das Zeitfahren der U23. „Wahnsinn, in meinem ersten Jahr in der U23-Klasse gleich der Titel. Ich bin so glücklich“, sagte Ludwig. Klein und Kröger hatten am Mittwoch bereits EM-Silber in der Mixed-Staffel gewonnen.

Bei den Männern verpassten die BDR-Starter Jasha Sütterlin als 17. und Marco Mathis auf Rang 21 die Top Ten. Den Titel holte der 19 Jahre alte Remco Evenepoel. Das belgische Supertalent, das erst am vergangenen Samstag das World-Tour-Tagesrennen Clásica San Sebastián gewonnen hatte, setzte sich vor dem Dänen Kasper Asgreen und Edoardo Affini aus Italien durch.

Webseite der Straßenrad-EM 2019

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen