Lewandowski bleibt Kapitän der polnischen Nationalelf

Lesedauer: 2 Min
Robert Lewandowski
Robert Lewandowski bleibt Kapitän von Polens Fußball-Nationalmannschaft. (Foto: Petter Arvidson/Bildbyran via ZUMA Press / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Robert Lewandowski muss auch nach dem vorzeitigen Ausscheiden Polens bei der Fußball-WM in Russland nicht um sein Amt als Kapitän der Nationalelf seines Landes bangen.

„Ich habe zu keinem Zeitpunkt darüber nachgedacht, den Kapitän auszutauschen“, betonte Polens neuer Nationaltrainer Jerzy Brzeczek bei seiner offiziellen Vorstellung in Warschau. Der 47-Jährige versicherte dem Torjäger des deutschen Rekordmeisters FC Bayern München: „Robert Lewandowski bleibt Kapitän der Nationalmannschaft.“

„Ich will keine Revolution in die Wege leiten“, sagte Brzeczek. Neue und jüngere Spieler müssten ins polnische Team stoßen. Dies müsse aber mit Bedacht umgesetzt werden, damit in der Mannschaft die Balance gehalten werde, sagte Brzeczek. Er ist ein Onkel des beim VfL Wolfsburg unter Vertrag stehenden Jakub Blaszczykowski.

Polens Team war bei der Weltmeisterschaft in Russland als Favorit seiner Gruppe angetreten, flog aber nach Niederlagen gegen Senegal und Kolumbien als Tabellenletzter wieder nach Hause. Brzeczek folgt auf Adam Nawalka, dessen Vertrag nach dem Vorrunden-Aus der Polen nicht verlängert worden war.

Mitteilung Polnischer Fußballverband

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen