Leverkusen schießt sich selbst aus allen Titelträumen

Bayer-Pleite
Wieder verloren: Leverkusens Charles Aránguiz (l) und Kerem Demirbay musste die Punkte in Leipzig lassen. (Foto: Jan Woitas / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Peter Bosz schaute lieber nach vorn. Angesichts des 0:1 bei RB Leipzig und einer Bilanz von einem Sieg aus den vergangenen sieben Spielen, sehnt der Trainer von Bayer 04 Leverkusen bessere Zeiten herbei.

„Wenn wichtige Spieler zurückkommen und neue dazukommen, bin ich überzeugt, dass wir wieder Spiele gewinnen werden. Wenn man einen Lauf hat, geht alles von selbst“, sagte der 57-Jährige.

Bayers letzter Lauf endete mit 1:2 gegen den FC Bayern kurz vor Weihnachten. Nur 4 von 21 möglichen Punkten holten die Leverkusener zuletzt in der Fußball-Bundesliga und nahmen sich selbst aus dem Titelrennen. Mit Platz vier sind sie gut bedient. „Wir stehen in der Tabelle gut da und werden auch am Ende gut dastehen. Das ist unser Weg“, behauptete Mittelfeldspieler Kerem Demirbay. Gegen Stuttgart und Mainz hat Bayer nun immerhin zwei Heimspiele nacheinander.

Zudem kommt Demarai Gray von Leicester City als weitere Offensivverstärkung. Zuvor hatte sich die Bayer-Tochter in Jeremie Frimpong (Celtic Glasgow und Timothy Fosu-Mensah (Manchester United) schon zwei neue Spieler geleistet. Stürmer Patrik Schick sollte in Kürze wieder völlig fit sein, Nadiem Amiri Corona überstanden haben. Es gibt also für Bosz allen Grund, lieber nach vorn zu schauen.

© dpa-infocom, dpa:210131-99-241356/3

Bayer Leverkusen auf Twitter

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Schriftzug Polizei

Zeugen gesucht: Männer entreißen Leine und werfen Hund in Fluss

Die Polizei sucht nach zwei jungen Männern, die in Kenzingen (Kreis Emmendingen) einen Hund in einen Fluss geworfen haben sollen. Der Hund sei rund 40 bis 80 Meter abgetrieben worden, habe aber leicht verletzt und mit einer leichten Unterkühlung von der Feuerwehr gerettet werden können, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Ein Tierschutzverein hat nun eine Belohnung von 1000 Euro für Hinweise ausgesetzt. Nach einem Zeugenaufruf hätten sich bereits einige Menschen gemeldet, teilte ein Sprecher der Polizei mit.

EU-Sondergipfel zur Corona-Pandemie

Corona-Newsblog: Merkel will EU-Impfpass in den nächsten drei Monaten

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 11.700 (313.518 Gesamt - ca. 293.800 Genesene - 8.005 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 8.005 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 47,7 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 119.000 (2.414.

Impftermin-Ampel: Jetzt freie Corona-Impftermine in Ihrer Region finden

Mehr holprig als reibungslos läuft seit einigen Wochen die Corona-Impfkampagne in ganz Deutschland. Vornehmlich alte oder pflegebedürftige Menschen werden in den meisten Bundesländern zuerst geimpft.

Doch selbst wer zur aktuellen Zielgruppe gehört, hat es gerade schwer, einen Termin zu bekommen. Regionale Impfzentren haben - wenn überhaupt - nur wenige freie Termine, die schnell vergeben sind. Daneben fällt es schwer zu verstehen, welche Alternativen zum Impfzentrum vor Ort es noch gibt.

Mehr Themen