Leitner/Resch verpassen zweiten Saisonsieg

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Zwei Wochen vor der Rodel-Weltmeisterschaft sind die Doppelsitzer Patric Leitner und Alexander Resch auf dem Weg zurück zu alter Stärke. Die Olympiasieger von 2002 verpassten in Altenberg ihren zweiten Weltcup-Saisonerfolg nur knapp.

Sie mussten lediglich dem in diesem Winter dominierenden Duo Christian Oberstolz/Patrick Gruber aus Italien den Vortritt lassen. Für den „Bayern-Express“ war es bereits der vierte Podestplatz in den vergangenen fünf Rennen. Dritte wurden die österreichischen Olympiasieger Andreas und Wolfgang Linger.

Zwei Monate nach seiner Bandscheiben-Operation hinterließ auch der dreimalige Weltmeister André Florschütz mit seinem Partner Torsten Wustlich einen starken Eindruck. In ihrem erst zweiten Weltcup-Rennen des Winters fuhr das Erfolgsduo aus Friedrichroda/Oberwiesenthal auf den vierten Platz und kann mit Zuversicht dem Unternehmen Titelverteidigung entgegenblicken. „Wir holen Woche für Woche auf. Am Start wird es bis zur WM auf jeden Fall noch besser“, freute sich Wustlich. Eine Woche nach ihrem Debütsieg in Oberhof sorgten die WM-Zweiten Tobias Wendl/Tobias Arlt als Fünfte für eine leichte Enttäuschung.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen