Langlauf-Chef Schlickenrieder: Nicht weit vorangekommen

Peter Schlickenrieder
Langlauf-Bundestrainer Peter Schlickenrieder sieht die Entwicklung bei den deutschen Männern kritisch. (Foto: Sebastian Kahnert / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Langlauf-Bundestrainer Peter Schlickenrieder sieht die Entwicklung bei den deutschen Männern kritisch.

Vor der dritten Etappe der Tour de Ski in Oberstdorf sagte Schlickenrieder in einem Interview des Senders Bayern 2, man sei dort nicht ein großes Stück weitergekommen in den vergangenen drei Jahren seit seinem Amtsantritt 2018. „Da wird es so ausschauen, dass wir nach Olympia eine junge Mannschaft aufbauen müssen. Da denke ich, gibt es eine gute Truppe, die jetzt in der zweiten Reihe steht“.

Das bedeutet aber auch, dass es große Erfolge wie einst durch Tobias Angerer, Axel Teichmann oder René Sommerfeldt nicht so schnell wieder geben wird. „Langlauf - da gibt es keine Überraschungen. Da braucht man einfach viel Training, viele Jahre Geduld, Fleiß und Dranbleiben, also den Biss, den Willen“, sagte Schlickenrieder.

© dpa-infocom, dpa:211231-99-550645/2

Tour dde Ski Lenzerheide

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie