Kuranyi: „Ich will mich auf Schalke durchbeißen“

Lesedauer: 3 Min
Deutsche Presse-Agentur

Kevin Kuranyi hat trotz aller Spekulationen um seine Zukunft ein klares Bekenntnis zum FC Schalke 04 abgelegt.

„Für mich ist klar: Ich will mich hier bei Schalke 04 durchsetzen und beweisen. Niemand wird ein wirklich großer Spieler, wenn er in schweren Zeiten davon läuft. Ich laufe nicht vor Problemen weg, ich will mich hier auf Schalke durchbeißen. Deswegen werde ich nicht wechseln“, erklärte der 26 Jahre alte Stürmer in einem Interview auf der Homepage des Fußball-Bundesligisten.

Er habe in den vergangenen Tagen „sehr viele Gespräche mit dem Verein“ geführt, so Kuranyi weiter, der im Fachmagazin „kicker“ noch gemutmaßt hatte, Schalke wolle „nicht mit mir verlängern, sondern mich lieber verkaufen“. Dem Dementi von Manager Andreas Müller folgte nun das prompte Bekenntnis des Angreifers, der in Gelsenkirchen noch einen Vertrag bis zum Sommer 2010 besitzt.

Vor dem Rückrunden-Auftakt in Hannover (0:1) sei er noch einmal aktiv auf Manager Müller zugegangen, um Klarheit zu schaffen. „Ich hatte zahlreiche Anrufe, in denen mir berichtet wurde, dass angeblich einige Clubs an mir interessiert seien. Ich habe das Gespräch nicht gesucht, weil ich wechseln wollte, sondern ich wollte nur wissen, ob etwas an diesen Geschichten dran ist, und wie der Club darüber denkt. Der Manager erklärte mir, dass dem Verein nichts vorliegt“, betonte der offenbar von Selbstzweifeln geplagte Kuranyi, der nach „schweren Zeiten“ nun wieder zuversichtlich nach vorn schaut. „Ich bin sehr froh, dass der Club genauso denkt wie ich, und dass wir gemeinsam das Gleiche wollen, nämlich, dass ich bei Schalke 04 erfolgreich Fußball spiele.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen