Klopp sauer: „Spielen keinen Playstation-Fußball“

Lesedauer: 2 Min
Jürgen Klopp
Angesäuert: Liverpool-Coach Jürgen Klopp. (Foto: Peter Byrne/PA Wire / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Keine Tore im Derby, die Tabellenführung in der Premier League verloren - beim FC Liverpool wächst die Sorge, dass die Mannschaft im Titelrennen entscheidend zurückfällt.

„Wir spielen doch nicht Playstation!“, schimpfte Trainer Jürgen Klopp nach dem 0:0 beim FC Everton. Ein Journalist hatte den Coach gefragt, ob er vielleicht mehr aufs Ganze hätte gehen müssen.

„Diese Frage enttäuscht mich echt, das muss ich wirklich sagen“, meckerte Klopp. „Als wäre das so einfach. (...) Gab es irgendein Unentschieden, bei dem wir nicht versucht haben zu gewinnen?“ Seine Mannschaft spiele offensiv genug, betonte Klopp. „Man bringt einen weiteren Angreifer und der Fußball ändert sich? So läuft das nicht“, sagte er und verwies auch auf den starken Wind im Goodison Park.

Die Anspannung war dem Liverpool-Coach nach dem erneuten Rückschlag anzusehen. Nach dem siebten Remis in dieser Saison liegt der Club, der das Jahr als Tabellenführer mit sieben Punkten Vorsprung auf Manchester City begonnen hatte, einen Punkt hinter dem Meister. „Für mich ist es völlig in Ordnung, der Verfolger zu sein“, betonte Klopp. „Wer will schon Anfang März an der Tabellenspitze stehen? Es ist zwar schön, aber es sind noch viele Spiele zu spielen.“ In denen muss die Klopp-Elf nun auf einen Ausrutscher von Man City hoffen.

BBC-Bericht

Klopp-Aussagen im Guardian-Video

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen