Klinsmann bei Hertha: Vorerst keine Auswirkung auf TV-Arbeit

Lesedauer: 2 Min
Jürgen Klinsmann
Als TV-Experte bei RTL wird Jürgen Klinsmann erst wieder Ende Mai 2020 benötigt. (Foto: Andreas Gora / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Das Trainer-Engagement von Jürgen Klinsmann bei Hertha BSC hat vorerst keine Auswirkungen auf seine Expertentätigkeit für den TV-Sender RTL.

„Die Zusammenarbeit mit uns ist davon zunächst gar nicht betroffen, da die nächste RTL-Länderspielübertragung erst Ende Mai 2020 sein wird - also nach Ende der Bundesligasaison“, sagte RTL-Sprecher Matthias Bolhöfer auf Anfrage. „Wenn Jürgen etwas mehr Klarheit darüber hat, wie lange und wie intensiv sein Engagement bei der Hertha sein wird, werden wir uns zusammensetzen und alles Weitere besprechen.“

Der 55-jährige Klinsmann war als neuer Chefcoach des Berliner Fußball-Bundesligisten vorgestellt worden. Der frühere Bundestrainer löst den zuvor beurlaubten Ante Covic ab. Berlin liegt mit nur elf Punkten auf Platz 15 der Bundesliga-Tabelle. Sein erstes Spiel an der Seitenlinie hat Klinsmann am 30. November zu Hause gegen Borussia Dortmund.

Seit März dieses Jahres arbeitet er für den Kölner Privatsender RTL als Experte bei Spielen der deutschen Nationalmannschaft. Möglich gemacht hatten das Klinsmann-Engagement zwei Rechtepakete, die RTL bei der UEFA erwarb. Darin sind Qualifikationspartien der DFB-Auswahl für die WM und die EM sowie Testspiele enthalten.

Kader Hertha

Spielplan Hertha

Trainer Hertha

Mitteilung von Hertha BSC

Artikel auf bild.de (Bezahlschranke)

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen