Kittel: „Ich bin happy mit der Entscheidung“

Lesedauer: 2 Min
Marcel Kittel
Ist zufrieden mit seiner Pause als Radprofi: Marcel Kittel. (Foto: David Stockman/BELGA / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Deutschlands derzeit pausierender Top-Sprinter Marcel Kittel bereut die Vertragsauflösung mit seinem ehemaligen Rennstall Katusha-Alpecin überhaupt nicht.

„Ich habe die Zeit genutzt, um die Zeit auch für mich zu nutzen. Es war mir wichtig, da auch mal Luft ranzulassen. Mir geht es gut. Ich bin happy mit der Entscheidung“, sagte der 31-Jährige in der ARD. Bei der derzeit laufenden Tour de France ist er an drei Wettkampftagen als Experte dabei. „Ich freue mich, solche Sachen mal machen zu können“, beteuerte Kittel, der Anfang Mai die Trennung von Katusha-Alpecin öffentlich machte.

Der Thüringer hat in seiner Karriere 14 Tour-Etappen gewonnen und damit mehr als jeder andere Deutsche. Ob er seine Karriere nach der persönlichen Auszeit fortsetzt, ist nach wie vor offen. „Ich habe mich noch nicht festgelegt, weil es für mich noch eine Phase ist, in der ich mich besinnen möchte, wo ich hinwill“, sagte Kittel. Dann zum Tony-Martin-Team Jumbo-Visma zu wechseln, wäre im Falle einer Fortsetzung seiner Karriere aber „eine tolle Option“, wie er sagte.

Homepage Tour de France

Tour de France auf Twitter

Zahlen und Fakten zu Marcel Kittel

Kittel auf Twitter

Homepage Marcel Kittel

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen