Kein neues Format für Formel-1-Qualifikation

Lesedauer: 2 Min
FIA
Der Motorsport-Weltverband plant kein neues Format für die Qualifikation der Formel 1. (Foto: Jan Woitas/dpa / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Die Formel 1 hat Pläne für ein neues Format der Qualifikation vorerst verworfen. Auch 2020 soll es keinen zusätzlichen vierten Durchgang bei der Jagd nach den besten Startplätzen für die Rennen geben.

Dies geht aus dem sportlichen Regelwerk für die kommende Saison hervor, das der Weltverband FIA auf seiner Internetseite veröffentlichte. Es bleibt demnach beim aktuellen Format mit drei Qualifikationsabschnitten. In den ersten beiden scheiden je fünf Fahrer aus, zum Abschluss fahren die verbliebenen zehn Piloten um die Pole Position.

In den vergangenen Monaten hatten Teams, Vermarkter und Weltverband über eine Änderung diskutiert. Ein vierter Durchgang sollte die Herausforderung auch für die Top-Teams steigern und die Chancen auf unerwartete Ergebnisse erhöhen.

Auch das weitere Regelwerk bleibt für 2020 bis auf kleinere Anpassungen weitgehend konstant. Eine große Reform der Regularien für den Wettbewerb und die Technik der Autos ist erst für 2021 vorgesehen, wenn auch ein neuer Grundlagenvertrag zwischen Rennställen und Organisatoren der Formel 1 in Kraft treten soll.

Regelwerk der Formel 1

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen