Kein britischer Tennisprofi im Achtelfinale von Wimbledon

Lesedauer: 1 Min
Kyle Edmund
Kyle Edmund scheidet im Match gegen Novak Djokovic als letzter Brite in Wimbledon aus. (Foto: DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Erstmals seit elf Jahren steht kein britischer Tennisprofi im Achtelfinale von Wimbledon. Der frühere Weltranglisten-Erste Novak Djokovic beendete am Samstag das dritte Grand-Slam-Turnier der Saison für die letzte britische Hoffnung Kyle Edmund.

Der zwölfmalige Grand-Slam-Sieger Djokovic setzte sich in der dritten Runde mit 4:6, 6:3, 6:2, 6:4 durch und zog damit in die Runde der besten 16 gegen den Russen Karen Chatschanow ein. Edmund war nach der Absage von Andy Murray der britische Hoffnungsträger gewesen. Der zweimalige Wimbledonsieger Murray hatte sich nach einer Hüft-Operation noch nicht fit genug gefühlt.

Damen-Weltrangliste

Herren-Weltrangliste

Setzliste

Herren-Tableau

Damen-Tableau

WTA-Profil Kerber

ATP-Profil Zverev

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen