Katz und Maus: Arschawin doch zu Arsenal

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der russische Fußball-Nationalspieler Andrej Arschawin wird nun doch von Zenit St. Petersburg zum FC Arsenal nach London wechseln. Zenit-Sprecher Andrej Petrow sagte dem russischen Staatsfernsehen Westi, dass die Verträge in letzter Minute unterzeichnet worden seien.

Allerdings muss die Premier League erst noch über die Gültigkeit des Transfers entscheiden. Petrow hatte zuvor noch am Montagabend mitgeteilt, die Verhandlungen seien geplatzt und Arschawin bleibe bei dem Petersburger Club. Der Vertrag soll für zweieinhalb Jahre gelten.

Unklar ist die Höhe der Ablösesumme für den 27 Jahre alten Offensivspieler. Laut russischen Medien zahlt Arsenal 16,5 Millionen Pfund (18,3 Millionen Euro) für Arschawin. In anderen Quellen war die Rede von 12 Millionen Pfund. Die Summe sei um einiges höher, sagte Petrow. Arschawin teilte auf seiner Internetseite mit, dass er künftig die Spielernummer 23 trage.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen