HSV mit Jatta in der Startformation gegen den Chemnitzer FC

Lesedauer: 2 Min
Training Hamburger SV
Bakery Jatta (r) steht im Hamburger Startaufgebot gegen den Chemnitzer FC. (Foto: Christian Charisius / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Trainer Dieter Hecking hat wie angekündigt nicht auf Bakery Jatta im Kader des Hamburger SV im Pokalspiel beim Chemnitzer FC verzichtet.

Der 21-Jährige aus Gambia steht nach den Schlagzeilen um angebliche Zweifel an seiner Identität sogar in der Startformation des Fußball-Zweitligisten (18.30 Uhr) in der ersten Hauptrunde bei dem sächsischen Drittliga-Rückkehrer.

Die Fans rollten vor dem Anpfiff eine Banderole aus und versicherten Jatta auf Englisch ihre Unterstützung. „Egal was passiert, wir stehen hinter dir“, hieß es dort sinngemäß übersetzt.

„Wir nehmen ihn natürlich mit. Es gibt keinen Grund, ihn hierzulassen“, hatte Hecking vor der Abreise der Hamburger betont. Jatta ist durch einen Medienbericht in den Fokus geraten. Laut der „Sport Bild“ sollen Zweifel an der Identität des Profis bestehen. Der Coach und auch Mitspieler kritisierten daraufhin auch die Hektik und die Aufregung, die um den Offensivspieler entstanden sind.

Twitter HSV

Details zum Spiel auf DFB-Homepage

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen