HSV leiht Venezolaner Rincón aus

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Fußball-Bundesligist Hamburger SV hat vor dem Ablauf des Transfer-Fensters noch mal zugeschlagen und leiht Tomás Rincón von Deportivo Tachira bis zum 31. Dezember dieses Jahres aus.

Die Ablösesumme soll zwischen 200 000 und 300 000 Euro betragen. Zudem hat sich der HSV die Möglichkeit einer Weiterverpflichtung des 21 Jahre alten Mittelfeldspielers bis 2013 gesichert. Aufgrund der schwierigen Transfersituation in der Winterpause entschlossen sich die Hamburger zu einem Leihgeschäft. „Die Marktsituation gibt aktuell kein vernünftiges Preis-Leistungs-Verhältnis her“, sagte Sportchef Dietmar Beiersdorfer.

Der Südamerikaner ist nach dem Weggang Nigel de Jongs zu Manchester City eine weitere Option im defensiven Mittelfeld der Hanseaten. „Ich bin eine Nummer sechs, wie man hier sagt. Ich bin sehr kampfstark und gebe auf dem Platz bis zur letzten Minute immer alles“, sagte Rincón nach seiner Ankunft in Hamburg. Im vergangenen Jahr holte Rincón, der bislang 13 Länderspiele für Venezuela bestritt, die Meisterschaft mit Tachira und qualifizierte sich für die Copa Libertadores. „Für den Fußball in Venezuela ist es ganz wichtig, dass ich hier bin. Es hängt viel von meiner Entwicklung ab. Deshalb werde ich immer meine beste Leistung geben“, sagte Rincón.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen