HSV-Frust: „Hoffmann raus“-Rufe und Schlägereien

Fassungslos
Fassungslos
Schwäbische Zeitung

London (dpa) - Erst skandierten die gefrusteten Anhänger des Hamburger SV „Hoffmann raus“, dann entlud sich ihre Enttäuschung in Straßenschlägereien mit Fulham-Fans.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen

 In einer Woche geht die Therme mitsamt ihren Außenbecken in Betrieb.

Nach zehn Jahren: In einer Woche öffnet die Lindauer Therme

Die ersten Gäste haben am Sonntag bereits Saunen, Dampfbad, Rutsche und Solebecken getestet: Die Lindauer Therme ist bereit, in genau einer Woche startet der normale Betrieb. Endlich, würde Investor und Betreiber Andreas Schauer sagen. Denn so lange hat bei ihm noch kein Projekt gedauert.

„Hinter uns liegen zehn Projektjahre“, sagt Andreas Schauer. Damals gab es in Lindau das Hallenbad Limare und das Eichwaldbad – „eines der schönsten Strandbäder am Bodensee“, sagt Schauer.

 Die Bezirksgruppe Neckar-Alb-Sigmaringen des Blinden- und Sehbehindertenverbands Württemberg macht in Trochtelfingen und Steinh

Poller in Trochtelfingen bekommen Strickmützen aufgesetzt

Um auf die Schwierigkeiten von Sehbehinderten mit Hindernissen aufmerksam zu machen, ruft der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband immer am 6. Juni einen Aktionstag aus. In diesem Jahr wurden deutschlandweit dunkle Poller mit rot-weißen Strickmützen versehen. Die Idee sorgte in Reutlingen für Aufsehen sorgte und wurde am Freitag, 11. Juni, in Trochtelfingen und der Teilgemeinde Steinhilben wiederholt.

„Normalsichtige verlassen sich auf ihre Augen, Blinde auf ihren Stock“, sagte Roland Wahl, Leiter der Bezirksgruppe ...

 Die Kuckucks-Lichtnelke trägt manchmal ein schaumiges Geheimnis.

Moor-Momente: Was, zum Kuckuck, ist denn das?

Die Wiesen im Bereich des Wurzacher Rieds färben sich nun zunehmend bunt. Die Kuckucks-Lichtnelke mit ihren leuchtend rosa Blüten sticht derzeit besonders heraus.

Die auffällige Blume gehört zur Pflanzenfamilie der Nelkengewächse und ist eine typische Art auf nassen oder feuchten, nährstoffreichen Böden. In den Niedermoor-Wiesen entlang des Rieds kommt sie häufig vor, ist aber auch im Blütensaum entlang der Wurzacher Ach beim Klosterplatz und im hinteren Kurpark zu finden.

Mehr Themen