Hoffenheim bangt vor Derby um Hildebrand

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Fußball-Bundesligist 1899 Hoffenheim muss im baden-württembergischen Derby beim VfB Stuttgart höchstwahrscheinlich auf Torwart Timo Hildebrand verzichten. Der Ex-Stuttgarter hat sich eine Zerrung im rechten Oberschenkel zugezogen.

„Ich habe noch Hoffnung, will aber auch kein zu hohes Risiko eingehen“, meinte der 29-Jährige. Wenn er nicht spielen könnte, wäre dies „total bitter“. Als Ersatz für den früheren Nationalkeeper steht Daniel Haas bereit. Hildebrand war mit dem VfB 2007 deutscher Meister und spielte insgesamt zwölf Jahre bei den Schwaben.

Unterdessen hat Hoffenheim die Verträge mit Manager Jan Schindelmeiser und Geschäftsführer Jochen A. Rotthaus bis zum 30. Juni 2014 verlängert. Der 45 Jahre alte Schindelmeiser und der 42 Jahre alte Rotthaus waren 2006 wie Trainer Ralf Rangnick zum damaligen Regionalligisten gekommen.

Schindelmeiser wurde zudem ebenfalls zum Geschäftsführer ernannt. „Wir wollen versuchen, fester Bestandteil in der Bundesliga zu werden, und das ist schon ambitioniert genug“, meinte der Manager. „Wir dürfen ja nicht vergessen woher wir kommen.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen